Wenn aus Games Kinofilme werden

Registrier Dich, lade Dein Avatar hoch, speicher Spielstände und treffe Freunde!

Es gibt so viele Videospiele, die eine perfekte Vorlage für Kinofilme abliefern. Dieses Potenzial hat auch Hollywood seit einigen Jahren erkannt und so feierten Dutzende Helden aus Games ihren Einstand auf den Leinwänden der Kinos. Da nicht immer aus einem Game auch ein erfolgreicher Hollywoodfilm werden kann, entpuppten sich einerseits viele Umsetzungen als misslungen und heraus kamen mittelmäßige Streifen. Andererseits gab es auch viele Kinoerfolge, die sich sehen lassen konnten und zu Klassikern wurden.

Filmrolle wie es im Kino benutzt wird

Es ist eben nicht einfach, eine echt gelungene Verfilmung eines Games in die Kinos zu bringen. Zum einen haben sogar mehr oder weniger berühmte Spielcasinos den Weg nach Hollywood geschafft und standen Kulisse für so manch spannenden Kinofilm. In die Kinos geschafft haben es aber auch Casinospiele wie BlackJack („Rain Man“). Besonders unumstritten erfolgreich war auch der Pokerklassiker und Kino-Blockbuster „Cincinnati Kid“ 1965 mit Steve McQueen und Edward G. Robinson. Auch „Nosebleed“ war ein toller Dokumentarfilm zweier Profi-Pokerspieler, an dessen Fersen sich Regisseur Victor Saumont sieben Wochen lang geheftet hat.

„Rounders“ ist zu einem Kultfilm geworden. Das Duell von Matt Damon und John Malkovich am Pokertisch ist legendär. Wer gerne selbst einmal in einem Online Casino am Pokertisch sitzen und ein Pokerface aufsetzen möchte, der kann sich einen von vielen tausend Anbietern aussuchen. Unter diesem Link lässt sich kinderleicht herausfinden, wer Pokerspiele anbietet und wo es den besten Traffic gibt.

Games zu Filmen

„Halo-Legends“

Hierbei handelt es sich um eine Science-Fiction-Story, die tief in das Halo-Universum führt, das bekannt ist aus der erfolgreichen Videospielserie. In sieben Storys, die auf mehrere Folgen verteilt wurden, geht es darum, heraus zu finden, welche geheimnisvolle Herkunft der Master Chief hat. Außerdem geht es um einzigartige Kampftechniken der Spartaner und um die erbitterte Rivalität der Spartaner und den Orbital Drop Shock Troopers.

„Pokémon – Der Film: Du bist dran!“

Der animierte Film spielt an auf die erste, gleichnamige Folge der „Pokémon“-Zeichentrickserie, die in den japanischen Kinos erstmals im April 1997 gezeigt wurde. Pokémon-Trainer.Ash steht am Beginn seiner Karriere, als zwischen Pikachu eine enge und tiefe Freundschaft entsteht.

Die beiden gehen auf eine große Abenteuerreise, um das legendäre Pokémon Ho-Oh zu suchen. Unterwegs treffen sie nicht nur auf die die Trainer Konstantin und Verena, sondern auch den mysteriösen und merkwürdigen Pokémon Marshadow. Eine gefährliche Reise voller Kämpfe und Herausforderungen beginnt, was Ash und Pikachu fest zusammenschweißt.

Tomb Raider

Angelina Jolie hat als Lara Croft ihre Paraderolle und Tomb Raider ist nicht nur Klassiker, sondern auch Kultfilm geworden. Außerdem ist er wohl bekannteste Games-Kinofilm, der seine Fortsetzung im Action-Segment und in „Die Wiege des Lebens“ fand. Angelina Jolie macht die Filme unterhaltsam. Sie wurde vom Schöpfer des Games Toby Gard als weibliches Pendant zu Indiana Jones konzipiert.

„Hitman: Agent 47“

Der ersten Verfilmung 2007 mit Timothy Olyphant folgten im Jahr 2015 weitere mit Rupert Friedn. Der Auftragskiller mit der Nummer 47 schießt sich durch insgesamt sieben Games-Teile durch die Lande.

„Resident Evil: Degeneration“

Das sogenannte T-Virus war verantwortlich, dass Zombies Raccoon City vernichtetet wurde. Der Virus gehörte zu dem Pharmakonzern Umbrella, der zwischenzeitlich aufgelöst wurde, aber die Apokalypse geht weiter. Unglücklicherweise setzen Terroristen den Virus frei, den sie sich einfingen. Hermetisch wird der betroffene Flughafen abgeriegelt und nur wenige Überlebende werden von Special Agent Leon Kennedy in wirklich allerletzter Minute gerettet. Er sucht gemeinsam mit einer Überlebenden der Zombie Raccoon Cityn sowie mit der Soldatin Angela Miller nach den Hintermännern des Anschlags.

„Mortal Combat“

Der Film verfügt über einen gewissen 90-er Jahre Charme und zeigt auch geniale Filmszenen. Christopher Lambert wurde bereits 1995 in der Filmversion des gleichnamigen Games verpflichtet. Der Inhalt des Films handelt von dem alle 1.000 Jahre stattfindenden Mortal-Combat-Turnier, bei dem es zu spannenden Duellen zwischen dem Bösen und irdischen Martial-Kämpfern kommt. Das Aufeinandertreffen soll für die Rettung der Welt sorgen.

„Prince of Persia“

Die phänomenalen Locations, für die Regisseur Jerry Bruckheimer sorgte, dienten als Kulisse für ein Wüstenabenteuer, bei dem sich Gemma Arterton und Jake Gyllenhaal durch das persische Reich des sechsten Jahrhunderts schlagen. Das ursprüngliche Game unterschied sich von vielen anderen Games durch seine sensationellen Schwertkämpfe und wurde ursprünglich für Apple II programmiert.

„Street Fighter – Die entscheidende Schlacht“

Negativ-Beispiel 1994:„Street Fighter – die entscheiden Schlacht“ mit verheerenden und vernichtenden Kritiken über den sich prügelnden Colonel Wilian Guile – gespielt von Jean-Claude Van Damme.

Spiele Kategorien

Keine Kommentare erlaubt!

Meist gespielte Spiele

spielautomaten.fm

Links © Copyright 2012 - 2018 by www.nur-games.de